Der P6 Premiumweg zum Heldrastein – Ausblicke und Hufabdrücke

veröffentlicht von Sarah am 24. April 2014

Heldrastein_Header_2

Das Hessisch-Thüringische Grenzgebiet hatte ich wandermäßig bisher ehrlich gesagt überhaupt nicht auf dem Schirm.

Dabei ist es von Erfurt aus total schnell erreicht. Und hat unglaublich viele Wanderwege. Allein rund um Eschwege gibt es 8 so genannte Premiumwege, also besonders ausgezeichnete Touren.

Wir waren mit Hund Sturmi und Packpony Egon über Ostern drei Tage unterwegs. Ausgangsbasis war für uns die Horsemens Residence, eine Ranch in Eschwege. Von dort aus haben wir bei schönem Aprilwetter drei Premiumwege ausprobiert, nämlich den P6, P2 und P12 (und nein, ich kann mir auch nie merken, welche Nummer jetzt wo langführt 😉 )

GEFÄLLT DIR, WAS DU LIEST?

DANN SICHERE DIR JETZT MEIN GRATIS E-BOOK

30 SEITEN VOLL MIT HILFREICHEN TIPPS & TRICKS, WIE DU MIT DEINEM PFERD WANDERN GEHEN KANNST 

Diese Touren stelle ich dir nun nacheinander hier vor. Im letzten Beitrag wird es auch wieder ein Video von unseren Touren geben, bleib gespannt!

Premiumweg P6 zum Heldrastein

Ein Rundwanderweg mit ca. 13 km

Für den Weg zum Heldrastein gibt es einen extra Wanderparkplatz etwas außerhalb vom kleinen Ort Großburschla. Von dort aus startest du direkt sportlich, denn der Weg führt dich konsequent bergauf. Über Laubwege und zum Teil auch steile Treppen läufst du immer weiter bis du schließlich auf dem Gipfel des etwa 500m hohen Berges angelangt bist. Zeit zum Verschnaufen und Aussicht genießen.

Heldrastein_Egon

Der Heldrastein und der dort befindliche Turm der Einheit ist ein Symbol der ehemaligen deutschen Teilung und Wiedervereinigung. 40 Jahre lang konnte hier kein Wanderer stehen, denn der Heldrastein lag mitten im Sperrgebiet und wurde für Abhörzwecke genutzt. Nun sind die nach­rich­ten­dienst­li­chen An­la­gen abgerissen und du kannst den so genannten „König des Werratals“ wieder besuchen.

Heldrastein_Ausblick

Wenn du dann noch nicht genug vom Aufstieg hast, kannst du noch zusätzlich die Wendeltreppe des Turmes der Einheit (kostenlos) erklimmen. Von ganz oben bietet sich dir, wenn auch etwas schwankend, ein genialer 360 Grad Blick. Du kannst in das Werratal und bis in die benachbarten Mittelgebirge blicken.

Heldrastein_Turm

Der P6 Premiumweg führt dich anschließend wieder relativ steil über Forstwege und Treppen den Berg hinunter. Egon war zum Glück super artig und ist selbst die steilen Treppen ganz toll gelaufen!

Heldrastein_Treppen

Blick auf den Heldrastein

Den anstrengenden Teil der Wanderung rund um den Heldrastein hast du nun hinter dir. Weiter geht es zwischen malerischen Wiesen und Feldern mit tollem Ausblick, unter anderem auch von unten auf den Heldrastein, wo du nochmal stolz auf den hinter dir gebrachten Aufstieg sein kannst. Im weiteren Verlauf des P6 Wanderweges überquerst du eine Brücke und läufst später direkt an der Werra zurück zu deinem Ausgangspunkt.

Heldrastein_Pause

Fazit zum Heldrastein Premiumweg

Insgesamt ist der P6 Premiumweg ein recht anspruchsvoller, aber auch lohnender Wanderweg, mit fantastischer Aussicht. Mit Hund ist die Strecke kein Problem, mit Pony war es teilweise aber schon knifflig. Egon musste steile Treppen laufen und die Fußgängerbrücke über die Werra besteht aus Gitterrost mit Blick auf den Fluss unter einem. Zwar ein tolles Training, aber ärgerlich, wenn dein Pferd sich dann weigert rüber zu gehen. Hier hilft nur ausprobieren und schlimmstenfalls einen Umweg laufen.

Heldrastein_Brücke

volle Distanz: 13.4 km