In 10 Schritten zur perfekten Tagestour – Die ultimative Anleitung

veröffentlicht von Sarah am 19. September 2014

Tagestour Wandern

Ich bin ein großer Fan von Tagestouren. Mit minimalstem Zeitaufwand kannst du schon bei einer Tageswanderung komplett entspannen und Urlaubs-Feeling bekommen.

In diesem Jahr sind wir zusammen mit Hund und Pony schon so einige Tagestouren in Thüringen gelaufen und so langsam kann ich behaupten, dass wir ein gutes System bei der Vorbereitung entwickelt haben. Klingt zwar spießig, hilft aber, das meiste aus einer Tour herauszuholen. Heute verrate ich dir, wie die Vorbereitung im Hause Lorenz aussieht.

10 Tipps für deine perfekte Tageswanderung:

1. Destination aussuchen

GEFÄLLT DIR, WAS DU LIEST?

DANN SICHERE DIR JETZT MEIN GRATIS E-BOOK

30 SEITEN VOLL MIT HILFREICHEN TIPPS & TRICKS, WIE DU MIT DEINEM PFERD WANDERN GEHEN KANNST 

Schau dir rechtzeitig an, wo du wandern möchtest, wie lang die Strecke ist, wie viel Zeit du etwa benötigen wirst und wie du zum Startpunkt kommen kannst. Das hilft dir bei allen weiteren Planungen.

2. Anreise planen

Setze dir eine Uhrzeit, zu welcher du gerne loslaufen möchtest und plane deine Tagestour und die Anreise dementsprechend. Schau vor allem auch, wo du parken kannst und ob dafür eine Gebühr verlangt wird.

Besonders empfehlen kann ich das vorherige Anschauen des Anfahrtweges 😉 Bei Timo und mir möchte morgens glaub ich keiner mit im Auto sitzen („Du hast doch gesagt, du weißt, wo das ist!“, „Auf der Karte sah das alles anders aus“, „Das Navi spinnt doch“.. 😉 ) Wer meinen letzten Newsletter gelesen hat, weiß, wie das enden kann!

3. Strecke checken

Informiere dich grob über die Strecke und schaue, ob du unterwegs in einem Biergarten oder Restaurant einkehren kannst und möchtest. Das hilft dir zu planen, wie viel Verpflegung du benötigen wirst.

4. Begib dich auf Nahrungssuche

Vor deiner geplanten Tagestour solltest du dann dementsprechend deine Wegzehrung vorbereiten bzw. entsprechend einkaufen. Trekking Kekse sind der Hammer!

5. Wasser vorbereiten

Neben dem Essen hilft es auch das Trinken für deine Tageswanderung rechtzeitig zu planen. Füll am Besten schon am Vorabend deine Trinkblase oder -flasche auf. Das spart dir am nächsten Morgen Zeit und Stress.

Außerdem kann ich dir sehr empfehlen, eine extra Flasche Wasser für die Autofahrt vorzubereiten. Denn während der Fahrt nach dem Schlauch der Trinkblase zu hangeln und dann in einem Winkel in den Mund zu bekommen, sodass du trinken kannst, ist echt knifflig.

6. Volltanken

Nicht nur du, sondern auch dein Auto braucht entsprechend Flüssigkeit. Ich selber hasse ja tanken und zöger es immer so lange wie möglich raus. Aber vor einer geplanten Tagestour tanke ich immer nochmal voll. So muss ich mir an dem Tag keine Sorgen darum machen, noch einen Tankstopp einlegen zu müssen.

 7. Sei fotogen

Wenn noch nicht nach der letzten Tour geschehen, solltest du spätestens am Vorabend deiner Tageswanderung die Speicherkarten deiner Kameras leeren und diese aufladen. Wäre doch ärgerlich, wenn der Fotoapparat unterwegs versagt.

8. Schon an Morgen denken

Je nachdem wie lang deine Tagestour wird, wirst du mehr oder weniger erschlagen abends zuhause ankommen. Wer hat dann schon noch Lust, sich an den Herd zu stellen und etwas zu kochen? Ich plane deswegen schon vorher, was ich am Abend der Wanderung essen könnte und koche unter Umständen vor (ok, oder greife auf ungesunde Nahrung zurück, ich kann es ja zugeben 😉 )

9. Kleidung aussuchen

Vermutlich ist das eher ein Frauenproblem, aber stehst du auch morgens vor dem Kleiderschrank und hast nie etwas zum Anziehen? Dabei geht es ja gar nicht nur ums gut aussehen, sondern vor allem um die Funktionalität. Wird es warm, wird es kalt, lange Hose, kurze Hose, welches Oberteil, wo ist der Cowboyhut usw. Also mach es wie früher zu Schulzeiten und leg dir deine Kleidung schon am Abend raus.

10. Wecker stellen

Jetzt musst du ganz tapfer sein: Stell dir am Wochenende einen Wecker! Wenn wir wandern gehen, stehe ich sogar eher auf, als in der Woche. Das kostet zwar Überwindung, lohnt sich aber. Denn nur so kannst du entspannt frühstücken und deine Tagestour zeitig beginnen. Und das musst du, wenn du 25 km an einem Tag wandern willst :-)

Wie bereitest du eine Tageswanderung vor? Lass es mich in den Kommentaren wissen!