Eine Winterwanderung um die Talsperre Schönbrunn

veröffentlicht von Sarah am 13. Februar 2015

Talsperre Schönbrunn wandern

Als wir Zuhause unseren Hänger ans Auto koppeln bin ich noch skeptisch. Es liegt überhaupt kein Schnee. Dafür sieht der Himmel angenehm hell aus und ich weiß, dass zumindest bei Egon ein bisschen Schnee liegen wird. Bekomme ich also doch noch meine ersehnte Winterwanderung?

Als Ziel habe ich mir mal wieder eine Thüringer Talsperre ausgeguckt. Nicht besonders einfallsreich, das geb ich zu, aber sie bieten einfach immer so eine traumhafte Fotokulisse, findest du nicht auch?

Talsperre Schönbrunn Rundwanderung

GEFÄLLT DIR, WAS DU LIEST?

DANN SICHERE DIR JETZT MEIN GRATIS E-BOOK

30 SEITEN VOLL MIT HILFREICHEN TIPPS & TRICKS, WIE DU MIT DEINEM PFERD WANDERN GEHEN KANNST 

Dieses Mal soll es die Talsperre Schönbrunn werden, um die ein 16 km langer Rundwanderweg führt. Also schnell mit dem Hänger zu Egon, Pony verstauen und los geht es. Schon nach 15 Minuten Fahrt die Überraschung: Schnee! Und soooo viel! Ich bin beeindruckt und hoffe insgeheim, dass Egon mit seinen kurzen Beinen einigermaßen vorankommen wird.

Wir parken unser Auto am Fuße des kleines Berges, der uns kurz danach hoch zur Talsperre und Staumauer führt. Wir laufen also entgegen des Uhrzeigersinns um den Stausee, was sich als ziemlich gute Entscheidung entpuppt. So haben wir die inzwischen strahlende Sonne im Rücken und können den tollen Ausblick genießen.

Und es ist wirklich schön! Durch die Sonne ist es fast gar nicht kalt (ich brauche nur mal neue Handschuhe, ohne Löcher 😉 ) und auch schön windgeschützt. Ich hab nicht mal eine richtige Jacke angehabt. Nur einen Fleece-Pulli und meine geliebte Winterwanderhose.

Wir kommen an zugefrorenen Wasserfällen vorbei und selbst die große Talsperre trägt Eis und Schnee.

Talsperre Schönbrunn Winter

Da ich zwar auf Schnee gehofft, aber eigentlich nicht damit gerechnet hatte, habe ich auch nichts zu essen für Egon mitgenommen. Normalerweise lassen wir ihn zwischendurch immer grasen. Jetzt ist aber weit und breit kein Gras zu sehen und selbst unter dem Schnee alles weggefroren. So muss Egon die Wanderung ohne Pause überstehen, was er erstaunlich gelassen hinnimmt. Die Bänke an den Wegen sind sowieso so eingeschneit, dass auch für uns eine Pause undenkbar ist.

Talsperre Schönbrunn Aussicht

Der Weg um die Talsperre ist übrigens geräumt! Wir laufen zwar trotzdem auf Schnee, aber versinken nicht in diesem. So ein Luxus!

Nach etwa 4,5 Stunden haben wir den Rundwanderweg um die Talsperre Schönbrunn geschafft und kommen kaputt wieder am Ausgangspunkt an. Egon freut sich über sein Heu, was im Hänger auf ihn wartet, und wir uns auf die Sitze im Auto 😀

Wanderweg Talsperre Schönbrunn

Unser Fazit zum Weg um die Talsperre Schönbrunn

Der Rundwanderweg um die Talsperre Schönbrunn lässt sich angenehm laufen und bietet zwischendurch wundervolle Ausblicke. Auch für Winterwanderungen ist der Weg bestens geeignet.

Wandern um die Talsperre Schönbrunn: Unsere Tipps

1. Nimm Essen mit

16 km ist keine ganz kurze Wanderung. Nimm dir also genügend zu essen und zu trinken mit. So kannst du auch eventuelle Pausen entspannt genießen. Auch für Egon werde ich in Zukunft immer ein bisschen Müsli dabei haben.

2. Trag bequeme Schuhe

Der Wanderweg rund um die Talsperre Schönbrunn ist komplett asphaltiert und geht zudem fast immer etwas bergauf oder bergab. Bequeme Schuhe sind also ein Must-have.

3. Parke fair

Der Weg direkt bis nach oben zur Talsperre ist ein Forstweg und somit für Autos gesperrt. Sei also so fair und parke unten. So weit ist der Aufstieg nun nicht und für andere Wanderer ist es ziemlich nervig, wenn auf dem schmalen Weg ständig Unerlaubterweise ein Auto vorbei rauscht (wir sprechen da aus Erfahrung).

4. Nimm die Skier mit

Der Rundwanderweg ist komplett barrierefrei und somit auch mit Kinderwagen und Rollstuhl befahrbar. Im Winter kannst du dort außerdem toll Ski-Langlauf fahren – wir haben zwei Skifahrer getroffen.

So eine Winterwanderung hat irgendwie auch was, oder?